Der Name "Fiore di Lucania"


Fiore di Lucania bedeutet "Blume von Lucania".

Lucania/ Basilicata ist unsere Heimat in Süditalien.

"Blume von Lucania" bedeutet auch "das Beste von Lucania"- wir geben unser Bestes, damit sich unsere Gäste wohlfühlen und zufrieden sind.


Unser Heimat:



Wie alles begann:

Januar 2017:

3 Gescwister... Eine Familie....Ein Traum...

Eine Idee, die Form annimmt...

Ein Projekt... Mit Liebe gemacht... Wird Wirklichkeit!!

                                                                                                                  Anna, Antonio e Rocco



Kreativer Stuhlprotest auch in Eisenach:

Katja Schmidberger
 
Anna Lucia Riviello und ihre Brüdern Antonio und Rocco Donato Riviello.

Anna Lucia Riviello und ihre Brüdern Antonio und Rocco Donato Riviello.

Foto: Katja Schmidberger

EISENACH.  Anna Lucia Riviello eröffnete mit Brüdern und Freund vor drei Jahren das kleine „Café fiore di Lucania“. Zur Zeit bietet sie einen To-Go-Verkauf an.

Sie lebt seit sechs Jahren in Eisenach und stammt aus Süditalien. Sie selbst unterstützt jetzt wie weitere Eisenacher Gastronomen die Aktion „Leere Stühle vor Lokalen“, um auf die schwierige, zum Teil existenzbedrohende Situation der Gastronomie aufmerksam zu machen. Neunzig Prozent ihres Umsatzes sind derzeit weggebrochen, berichtet Anna Lucia Riviello. Nach Wochen der Schließung gibt es bei ihr seit einer Woche einen To-Go-Verkauf. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.


Urlaubsgefühle und neue Geschmäcker für heimische Küche:

 

Friederike Vogel
  | Lesedauer: 3 Minuten
Integrationsmanagerin Nicole Päsler (Mitte) präsentiert das Interkulturelle Kochbuch. Annalucia Riviello (rechts), Inhaberin des italienischen Cafés in der Querstraße, und die Griechin und Musikschullehrerin Maria Kaffee steuerten Rezepte aus ihrer Heimat bei. 

Integrationsmanagerin Nicole Päsler (Mitte) präsentiert das Interkulturelle Kochbuch. Annalucia Riviello (rechts), Inhaberin des italienischen Cafés in der Querstraße, und die Griechin und Musikschullehrerin Maria Kaffee steuerten Rezepte aus ihrer Heimat bei. 


Preisverleihung "Unternehmen mit Kultur 2020":

Zum dritten Mal zeichnete die KAUSA Servicestelle Thüringen zusammen mit dem Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Erfurt Unternehmerinnen und Unternehmen mit Migrationshintergrund aus ganz Thüringen aus. Im diesem Jahr fand unsere Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Woche am 29. September statt. Unter dem freien Himmel, vor beeindruckender Kulisse der Barfüßerkiche erhielten 16 erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmen ihre Auszeichnungen. Drei Unternehmen wurden mit den Hauptpreisen ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie „Chancen geben“ bekam Dr. Minzhi Wu, der ursprünglich aus China stammt. Er führt in Jena das Unternehmen Magnetworld AG. Den Preis in der Kategorie „Unternehmerischer Mut“ erhielt Abdulsalam Ahmed. Der aus Syrien stammende Unternehmer führt mit dem Hauptsitz Erfurt vier Filialen der „Lavin Änderungs- und Maßschneiderei“. Der dritte Preis wurde in der Kategorie „Innovation“ verliehen. Der Preis ging in diesem Jahr an Elena Kirilenko. Frau Kirilenko stammt ursprünglich aus Russland und führt seit Jahren in Weimar die Pension am Schloss. Mit dem Sonderpreis für Ehrenamtliches Engagement wurde Appolinaire Ahodi aus Benin ausgezeichnet. Er ist Inhaber des Cafés und der Kunstgalerie Arche in Ilmenau. Weitere Informationen zu unseren Preisträgern werden wir in den kommenden Tagen veröffentlichen.

 

Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr folgende Unternehmerinnen und Unternehmer: Pirusan Mahboob, Ostad BAF, Meisterteppich (Iran) /// Yun Juong Park & Youn Hee Park, Restaurant Bab & Bab (Südkorea) /// Dan Vu Hong, Dan Vu Hong Obst - Gemüsehandel (Vietnam ) /// Benjamin Anthony, BA English Communication Training GmbH (Nigeria) /// Basel Khankhan, Arabische Süßigkeiten Mister Baklava (Syrien) /// Christa Dalby, Lykkeland (Dänemark) /// Anatolij Ewert, TDLE Ingenieurbüro (Kasachstan) /// Malcolm Crowson, Crowson Spiel & Souvenir (England) /// Aunruean Moseberg, Mintra Thaimassage (Thailand), Anna Lucia Riviello, Café Fiore di Lucania (Italien) /// Mousab Al Yaseen, BONSAI Sushi & Salate (Syrien) /// Yasser Shenineh, Nüsse & Mehr Cafeteria (Syrien) /// Deepesh P. Changat, VITROMED GmbH (Indien) /// Selami Mert, Mert Radiator (Türkei) /// Oksana Lösch, Beauty Paradies am Königsbrunnen (Russland) /// Anupam Yadava, Augenarztpraxis & Sehschule (Indien).

 

Es sind auch in diesem Jahr sehr spannende Lebens- und Unternehmensgeschichten zusammengekommen. Herzlichen Dank an alle, die eine Unternehmerin oder einen Unternehmer vorgeschlagen haben.

 

 

Wir gratulieren ganz herzlich den Preisträgern und den ausgezeichneten Unternehmerinnen und Unternehmern 2020!